10 Wahrheiten über Dr. House

In diesem Beitrag werden die wichtigsten Ergebnisse zu Dr. House zusammengefasst. Normalerweise gleicht mein Schreibstil einem lauten Denken. Diesmal bleibts stakkatohaft:

1. Der Name House steht für die Theoriegebäude, die der Arzt jede Folge baut.

2. Wir lernen: Theoriegeleitetes Handeln ist erfolgreiches Handeln!

3. Wir lernen weiter: Probleme sind faszinierender als Lösungen! Ein bestehendes Problem ist wie eine gute Theorie. Sie hat Bestand.

4. Willst du Probleme lösen musst du ihre Eigenschaften perfektionieren: Hartnäckigkeit, Hinterlistigkeit, Eigenwilligkeit.

5. Eigenwilligkeit baut Theorien aus Beton.

6. Gute Theorien sind wie gute (unheilbare) Krankheiten.

7. Gute Problemlöser entwickeln unheilbare Krankheiten.

8. Der verblödende, gleichbleibende Rhythmus der Serie ist wie der Takt, den House den Krankheiten aufzwingt, damit sie ihm ihren aufzwingen. Er tanzt mit ihnen, bis er sie kurz vor Schluss durchschaut.

9. Der Tanz mit dem Problem gibt uns das Gespür für das Problem, das wir brauchen, um es zu lösen.

10. Kognition braucht Emotion: Gute Ideen haben ein emotionales Gespür für die Situation.

Alle Wahrheiten wurden in meinen anderen Beiträgen zu Dr. House beschrieben.